Renate Wiedemann

Portato

Den Häusern war das Fundament genommen, und sie freuten sich so sehr über ihre Freiheit, dass sie anfingen zu tanzen.
Die Skulpturen schwammen im Dreivierteltakt. Die größte Plattform mit “Palladio und Campanile” konnte sich wunderbar von den Wellen mitreißen lassen. Dreihundert Meter weiter auf dem Markusplatz gab es den passenden Walzer dazu.

Portato, 2002
Verschalungstafeln, lackiert auf Schwimmplattformen
7 Formen auf 6 Plattformen, höchste Form 3,50 m hoch

xxxxxx